Aktuelles

!!! Gutscheine !!!

 

Wir haben eine schöne Geschenkidee:

Gutscheine

Meldet Euch bei uns über "Kontakt"

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 

Aktuelles/Berichte

Natur- und Umweltpädagogin Sandra

Wilnsdorf -  04.11.19 

Herzlichen Glückwunsch liebe Sandra!

 

Ab sofort und ganz offiziell bist Du Natur- und Umweltpädagogin. Kennenlernen könnt Ihr Sandra bei den (R)auszeit-Angeboten.


Einweihung Wippe

Wilnsdorf - 31.10.19

 Guten Morgen!

Kalt ist es geworden und während wir die Winterkleidung aus den Schränken räumen, haben sich auch unsere Ponys mit einem kuscheligen Winterfell ausgestattet.

Wie gut, dass wir am vergangenen Wochenende die letzten sommerlichen Temperaturen noch einmal genutzt haben, um unsere neue Wippe einzuweihen. Besonders unserem trail-erfahrenen Tassilo gefällt die Wippe super gut und er ließ sich nicht zwei mal bitten, das wackelige Hindernis zu überqueren. Gemeinsam mit seiner Reiterin Canan hatte er viel Spaß dabei.

Auf dem gemeinsamen Foto mit der neuen Wippe wollten unbedingt auch einige unsere tierischen Mitarbeiter voller Stolz mit dabei sein. Wir alle bedanken wir uns ganz herzlich bei der Firma Robert Thomas, Metall- und Elektrowerke GmbH & Co. KG in Neunkirchen für die großzügige Spende, durch die die Anschaffung der Wippe überhaupt erst möglich war.

 


Vorstellung Leonie

Wilnsdorf - 30.10.19

Hallo Ihr Lieben,
Mein Name ist Leonie, ich bin 18 Jahre alt und ich freue mich sehr, mich als ehrenamtlich tätiges Mitglied im Team Fellbegegnung vorstellen zu dürfen!
Eigentlich waren meine Pläne ganz anders, doch wie ihr ja sicher wisst – manchmal kommt dann doch alles ganz anders als man denkt. Und ich kann euch sagen – wie schön, dass Pläne nicht immer aufgehen!
Seit Sommer 2019 habe ich mein Abitur in der Tasche. Eigentlich war der Plan, direkt nach der Schule mein Studium der Sozialen Arbeit aufzunehmen. Doch aufgrund der hohen Bewerberzahl war dies nicht lückenlos umsetzbar. Also fragte ich mich - Was tun?
Die Welt ist klein und ich erfuhr vom Verein Fellbegegnung e.V.. Ob ich mich dort mal bewerben soll, um mich sinnvoll bis zum Beginn des Studiums zu beschäftigen? Ich erkundigte mich genauer… Ponyschule, Reittherapie, viele tolle Angebote, Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Klang interessant. Ich verabredete mich mit der lieben Chrissi und Corinna auf dem Vereinsgelände, wir lernten uns ein wenig kennen und nachdem ich mir alles hab durch den Kopf gehen lassen, beschloss ich, mich in das Menschen-Pferdeabenteuer zu stürzen – und bekam eine Beschäftigung als ehrenamtlich tätige Unterstützung bei allen anfallenden Aufgaben. In meiner Position als Begleiter der hauptverantwortlich tätigen Person im jeweiligen Arbeitsbereich des Vereins, sei es Reittherapie, Reitunterricht, Ponyschule, Organisation oder Planung von Veranstaltungen und Angeboten  erhalte ich einen unglaublich weit gefächerten Einblick in die alltäglichen Abläufe des Vereins und vor allem auch in die sozialen Tätigkeiten.
Die Arbeit mit all den unterschiedlichen Menschen macht mir großen Spaß und in Verbindung mit den Pferden gibt die Arbeit einfach etwas ganz Besonderes. Im Nachhinein bin ich sehr glücklich darüber, dass ich das Studium nicht sofort aufgenommen habe, sondern all diese tollen  praktischen Erfahrungen im direkten sozialen Kontext vor Beginn des Studiums erleben darf.
Ich freue mich auf eine tolle und ganz bestimmt unvergessliche Zeit mit euch bei Fellbegegnung.
Eure Leonie

 

Weiteres in meinem Steckbrief

 


Die Hängebrücke wird geliefert...

Hi Freunde, ich bins, euer Yuma!

Ich melde mich, weil ich euch von einem super aufregenden letzten Wochenende erzählen möchte.

Seht ihr das Loch da hinter mir? Das war eine Arbeit sag ich euch. Ich hab gebuddelt, was das Zeug hält. Jetzt fragt ihr euch bestimmt, wofür..... Okay, ich verrate es euch.

Am Wochenende wurde unser Paddock-Trail um ein weiteres Gerät ergänzt - unsere tolle Hängebrücke ist da! Und das Fundament passt nun genau in das von mir gebuddelte Loch! Sie ist ein ganz besonderes Element unserers Trails, weil hier das Gleichgewicht, die Muskulatur und vor allem auch Mut und Teamarbeit des Pferdes und des Reiters gefragt sind.

Wir bedanken uns beim Verein "Cents for help" (https://www.centsforhelp.de), der uns die Hängebrücke gesponsored hat. Ebenfalls ein riesiges Dankeschön an die Firma Schäfer & SIS Interlogistik für die kostenlose Anlieferung der Brücke.

Jetzt muss ich aber los - die Hängebrücke ausprobieren!

Bis bald!

Euer Yuma!

Abladen der Hängebrücke

Nun ist es offiziell - Wir sind zertifizierte Team-Pony-Schule Fellbegegnung


Pferdenasen streicheln und mehr - ein unvergesslicher Nachmittag auf unserem Gelände

Am Samstag, den 28.9.2019 fand ein besonderes Nachmittagsprogramm bei uns statt, das Kinderaugen strahlen ließ und von dem die Mädchen bestimmt noch lange erzählen werden.

Unsere tiergestützte Pädagogin und -therapeutin Andrea Brück hatte einen Überraschungstag für Betroffene, Geschwister und Freunde des Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes in Siegen (www.akhd-siegen.de) organisiert und den Kindern viele „Glücks-Momente“ beschert.

Nachdem die aufgeregten und neugierigen Kinder den Vormittag bereits mit den Hunden des ASB Besuchshundedienstes Siegen eine tolle Zeit verbringen durften, war die nächste Station hier auf dem Vereinsgelände.

Hier wurden sie im herbstlich geschmückten Tipi von den netten Pferde-Besitzerinnen und Helferinnen begrüßt, die den Charakter ihrer Pferde in einigen Sätzen sehr treffend vorstellten. Schnell entstand eine entspannte Stimmung und die Kinder hörten sich freudig an, welche Beschäftigungsangebote mit den Pferden zur Verfügung stehen würden. Nach dem Motto „Nichts müssen, aber Vieles dürfen“ nahmen die Kinder zunächst Kontakt mit der Herde auf und entschieden dann, was sie am liebsten mit den Pferden machen wollten.

Hier war vor allem eines spürbar: Alle ehrenamtlichen (!) Helfer unterstützten die Kinder mit Rücksichtnahme auf die persönlichen Bedürfnisse und brachten den Kindern einen achtsamen Umgang mit dem Tier nahe! Egal ob es darum ging, die Pferde aufzuhalftern, zu führen, zu putzen, zu schmücken oder auf dem Pferd geführt zu werden – alles geschah in einer Atmosphäre von ruhiger Gelassenheit und dem Gefühl, „gut aufgehoben zu sein“.

Alle Sorgen, die uns das Wetter im Vorhinein bereitet hatten, waren mit einem Mal vergessen: Kinder in der Natur und mit Tieren - da spielt Regen eine sehr untergeordnete Rolle! Nachdem die Pferde mit Federn geschmückt und die Mädchen mit ihrem Lieblingspferd fotografiert wurden, machten alle gemeinsam einen geführten Spazierritt, bei dem man nur glückliche Gesichter sah! Die Freude der Kinder übertrug sich auf alle und auch die schnaubenden Pferde schienen ihre Aufgabe mit Zufriedenheit zu machen.

Die Zeit verging für alle leider viel zu schnell. Bei dem abschließenden Picknick im Tipi sah man immer noch strahlende Kinderaugen und hörte die Kinder von den Erlebnissen des Tages erzählen.

 

Nochmal ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben!